Um die Aromen und Eigenschaften der einzelnen Kaffees zu betonen, rösten wir in den Abstufungen hell, mittel bis dunkel. Ihr werdet aber bei uns keine öligen Bohnen finden. So dunkel mögen wir dann auch nicht.

Die einzelnen Kaffees lassen sich je nach Ursprung und Aufbereitung so rösten dass die positiven Eigenschaften die ein Kaffee mitbringt, gezielt zur Geltung gebracht werden können. 

 

Und so rösten wir:

 

*hell um die fruchtigen und die saftigen Noten in den Vordergrund zu stellen, den Kaffee können dann Aromen von Zitrusfrüchten bis zu dunklen Beeren wie Holunder auszeichnen. Die Säure ist schön spritzig und verleiht dem Kaffee teils ein saftiges Mundgefühl. Die hellen Röstungen eignen sich sehr gut als Filterkaffee aber auch als Espresso zubereitet  erfreut sich eine kleine Gruppe an diesen hochwertigen Kaffees. 

 

*mittel um die Süße zu betonen, Aromen von Karamell, Honig, Milchschokolade oder Schwarzem Tee kommen zur Geltung. Die Säure steht dann nicht mehr im Vordergrund. 

 

*dunkel geröstet, wird der Kaffee dagegen kräftig, sehr säurearm und teils sehr schokoladig.

 

 

Natürlich unterliegt es am Ende immer der Zubereitung und den Gegebenheiten zu Hause im Büro oder auf Reisen wie der Kaffee schmeckt.

 

 

 

Wir haben mit unserem Café einen Ort geschaffen, wo wir die Kunst des Kaffes machen als Handwerk begreifen und unsere Leidenschaft und unser Wissen gerne teilen.